Die OpenAir-Kino-Saison in St. Gallen bietet viel für Frauen

Die OpenAir-Kino-Saison in St. Gallen bietet viel für Frauen

Wir stecken mitten in der Ferienzeit. Es ist weniger los. Was uns aber dafür sicher entschädigt, sind die OpenAirs und OpenAir-Kinos. St Gallen hat in diesem Jahr wieder viel Sehenswertes im Programm.

Mein Favorit ist sicher der eben erst angelaufene Film “Dunkirk”, der bereits ein Hit geworden ist. Es ist zwar kein Frauenfilm, doch dennoch wird er auch im Kreise der Freundinnen zum Erlebnis – ein Film, der den Krieg in beklemmender und ganz unverklärter Weise sichtbar zu machen vermag. “Dunkirk” aber ist im OpenAir-Programm noch nicht dabei, kann aber in allen Kinos genossen werden.

Am Freitag, 28. Juli, 21.30 Uhr, steht noch einmal “Die göttliche Ordnung” im Programm und damit eine Geschichte, die sich vor nicht allzulanger Zeit direkt vor unserer Haustür abgespielt hat und an Aktualität noch gar nichts einbüssen musste. Ein Film, den einfach jede Ostschweizerin mindestens einmal gesehen haben muss. Für mich ist es ein ganz besonderer Favorit.

Regie: Petra Volpe
Actors: Marie Leuenberger, Max Simonischek, Bettina Stucky
Sprache: Dialekt
Dauer: 96 min
Filmbeschreibung: Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem beschaulichen Appenzeller Dorf lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden kommt jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen.

Die wahre Geschichte der “Florence Foster Jenkins” ist am Sonntag, 30. Juli, ab 21.30 Uhr, zu sehen und verspricht schon der prominenten Besetzung mit Meryl Streep wegen, zu einem Erlebnis zu werden.

Regie: Stephen Frears
Actors: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg
Sprache: Edf
Dauer: 111 min
Filmbeschreibung: Eine wahre Geschichte der gleichnamigen legendären New Yorker Erbin und exzentrischen Persönlichkeit. Geradezu zwanghaft verfolgt sie ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was Florence in ihrem Kopf hört, ist wunderschön – für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft. Ihr Ehemann und Manager ist jedoch entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen.

“Die Schöne und das Biest” läuft am Montag, 21.30 Uhr. Der bekennenden Feministin Emma Watson gelang es in diesem Film hervorragend, eine selbtbewusste und starke Belle zu zeigen, die selber entscheidet und sich nicht zum Opfer machen lässt. Dies ist offensichtlich auch mit einer Märchenverfilmung möglich.

Regie: Bill Condon
Actors: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans
Sprache: D
Dauer: 130 min
Filmbeschreibung: Der arrogante und selbstsüchtige Prinz Adam gewährt in einer kalten Winternacht einer alten Bettlerin kein Obdach. Daraufhin wird er von ihr, welche in Wirklichkeit eine Zauberin ist, in ein hässliches Biest verwandelt. Vom Zauber wird er erst erlöst, wenn er lernt, dass die Persönlichkeit eines Menschen wichtiger ist als das Aussehen. Dafür muss er jemanden dazu bringen, ihn trotz seines abschreckenden Äusseren wahrlich zu lieben, bevor das letzte Blütenblatt einer verzauberten Rose fällt.

Sicherlich ebenfalls sehenswert ist der Film “Toni Erdmann”, der am Mittwoch, 2. August, 21.15 Uhr, läuft. Er trägt zwar einen “Männertitel”, doch Tochter Ines spielt die heimliche Hauptrolle.

Regie: Maren Ade
Actors: Peter Simonischek, Sandra Hüller, Michael Wittenborn
Sprache: D
Dauer: 162 min
Filmbeschreibung: Winfried ist ein 65-jähriger, gemütlicher Musiklehrer mit Hang zu Scherzen. Seine Tochter Ines ist eine ehrgeizige Karrierefrau und das pure Gegenteil von ihrem Vater. Als Winfried unangekündigt in der Lobby ihrer Firma auftaucht, bemüht sich Ines gute Miene zum «bösen» Spiel zu machen. Doch schon bald kracht es zwischen den beiden. Daraufhin verwandelt sich Winfried in Toni Erdmann, sein Alter Ego, und gibt sich als Lebensberater von Ines’ Chef aus. Damit bringt er sie in einige peinliche Situationen.

“La La Land” ist ein Film zum Entspannen und hervorragend mit der bezaubernden Emma Stone in der Rolle der Mia besetzt. Dieser Film läuft am Sonntag, 6. August, ab 21.15 Uhr und beschliesst den OpenAir-Kino-Sommer in St. Gallen.

Regie: Damien Chazelle
Actors: Ryan Gosling, Emma Stone, Rosemarie DeWitt
Sprache: D
Dauer: 128 min
Info: Coop Night.
Filmbeschreibung: Mia ist eine leidenschaftliche Schauspielerin, die ihr Glück in LA sucht. Sebastian will ebenfalls in LA die Menschen für traditionellen Jazz begeistern. Als sie sich begegnen, erkennen beide die Sehnsüchte ihrer selbst im jeweils anderen. So schnell wie die beiden sich auch ineinander verlieben, ist die Beziehung in der harten, vom Konkurrenzkampf geprägten Atmosphäre der Stadt jedoch von Anfang an keine leichte. Auf einmal droht das zunächst verbindende Element ihrer Träume, sie auseinander zu treiben…

Bild: OpenAir St. Gallen

Näheres über das OpenAir-Kino St. Gallen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*