• Home
  • /Arbeit
  • /Durch Heirat Ausländerin geworden? – SRF2 Kultur-Redaktorin Sabine Bitter und die Dissertation von Silke Margherita Redolfi beschäftigen sich damit
Durch Heirat Ausländerin geworden? – SRF2 Kultur-Redaktorin Sabine Bitter und die Dissertation von Silke Margherita Redolfi beschäftigen sich damit

Durch Heirat Ausländerin geworden? – SRF2 Kultur-Redaktorin Sabine Bitter und die Dissertation von Silke Margherita Redolfi beschäftigen sich damit

Am 13. Juni 2016 hat Silke Margherita Redolfi an der Universität Basel das Doktorats-Examen abgeschlossen. Ihre Dissertation arbeitet ein dunkles Kapitel Schweizer Frauengeschichte auf: Die Ausbürgerung von Schweizer Frauen, die einen Ausländer heirateten. Jetzt ist ihre Dissertation unter dem Titel «Die verlorenen Töchter» im Chronos Verlag Zürich erschienen.

Heute ist kaum mehr bekannt, dass Schweizerinnen ihre Staatsbürgeschaft verloren, wenn sie einen Ausländer heirateten. Diese Regel galt bis 1952 und bedeutete für viele Betroffenen grosses Leid. Die Folgen dieses diskriminierenden Rechts waren teilweise verheerend: Es kam nicht nur zu Einschränkungen bei der Berufsausübung oder zu Ungleichheiten im Aufenthaltsstatus, sondern auch zu Ausweisungen oder gar Landesverweisen im Zweiten Weltkrieg.

So wurden etwa frühere Schweizerinnen mit Kleinkindern des Landes verwiesen und mitten im Zweiten Weltkrieg an die Schweizer Grenze gestellt und ihrem Schicksal überlassen. Ehemalige Schweizerinnen verschwanden in psychiatrischen Anstalten im Ausland, frühere Schweizer Jüdinnen waren im Ausland den Nazischergen meist schutzlos ausgeliefert.

Die Dissertation von Sabine Bitter zeigt auf, wie eine patriarchale Staatsidee, ein auf ein kollektives Gemeinwohl ausgerichtetes Rechtssystem und die Negierung der Frauen als Bürgerinnen im Bundesstaat von 1848 dieses verhängnisvolle und skandalöse System von Ausschluss und Benachteiligungen möglich machten.Mit meiner Studie will sie auf dieses dunkle Kapitel der Schweizer Geschichte aufmerksam machen und den über 85’000 Schweizerinnen, die zu Ausländerinnen im eigenen Land wurden, ein Denkmal setzen.

Hören Sie sich zum Thema die am 19. August, um 18.00 Uhr ausgestrahlte Sendung von  Sabine Bitter auf #SRF2Kultur an! Das Buch ist übrigens ebenfalls sehr empfehlenswert!

 

Bild: Silke Margherita Redolfi

Frauenkulturarchiv Graubünden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*