• Home
  • /Arbeit
  • /Neue Publikation: Ein internationaler Think-Tank-Bericht zu Ungleichheit und Gleichheit
Neue Publikation: Ein internationaler Think-Tank-Bericht zu Ungleichheit und Gleichheit

Neue Publikation: Ein internationaler Think-Tank-Bericht zu Ungleichheit und Gleichheit

In den letzten Jahrzehnten ist die Ungleichheit zwischen den Ländern stark zurückgegangen. Das Geburtsland einer Person bestimmt jedoch immer noch mehr als die Hälfte der Einkommensunterschiede. Die neue, in englischer Sprache abgefasste Publikation von «Avenir Suisse» beleuchtet die Entstehung von Ungleichheit. Sie zeigt auf, dass der internationale Diskurs länderspezifische Faktoren verdeckt, weshalb es keine Einheitslösung geben kann.

Die Schweiz weist insbesondere aus drei Gründen ein hohes Mass an Gleichheit aus: wegen dem flexiblen Arbeitsmarkt, dem dualen Bildungssystem sowie dem föderalistischen, dezentralen Staatsaufbau. Der Bericht, herausgegeben von Peter Grünenfelder, Natanael Rother, Samuel Rutz und Marco Salvi, versammelt Beiträge einer internationalen Autorenschaft mit einem guten Dutzend Fachleuten:

Ein internationaler Think-Tank-Bericht zu Ungleichheit und Gleichheit

pdf Publikation

Podcast zum Thema: Natanael Rother im Gespräch mit Ulf Berg und Lars Tvede

 

Quelle: Avenir Suisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*